Verfahrenstechnik für Wasseraufbereitung

Das Thema Wasser und damit in Verbindung Verfahrenstechniken für Wasseraufbereitung und Verbesserung der Wasserqualität umfasst unser ganzes Leben, wovon der Zustand unserer Gesundheit, Umwelt und unseres Wohlstands abhängt. Die EKK Anlagentechnik hat es sich zur Aufgabe gemacht, möglichst effektive Wege im Bereich der Anlagenrealisierung für Abwässer und die Herstellung von Reinwasser zu gehen. Die (Ab-)Wasserqualität hängt dabei von vielen einzelnen chemischen, physikalischen und biologischen Parametern ab, die individuelle Lösungen von Experten erfordern.

EKK Leistungsspektrum Verfahrenstechnik für Wasseraufbereitung

In Abhängigkeit der vorhandenen Rahmenbedingungen ist es unser Anliegen, Ihnen ökologisch und ökonomisch sinnvolle und kompakte Systemlösungen von der Beratung bis hin zur Inbetriebnahme anzubieten. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie eine Lösung für Ihre Wasseraufbereitungsanlage benötigen. Mit der EKK Anlagentechnik haben Sie einen flexiblen und kompetenten Partner mit umfassendem Know-how, hoher Fertigungstiefe und Verantwortungsbewusstsein an Ihrer Seite.

Unser Leistungsspektrum umfasst:

  • Beratung/Planung
  • Design
  • Engineering
  • Anlagenbau
    1. Anpassungen vor Ort
    2. Vorfertigung von Anlagenstationen
    3. Rohrleitungsbau
    4. Behälterbau
  • Modernisierung von Altanlagen
  • Installation
  • Anlagenservice und Instandhaltung
  • Training

Rohwasseraufbereitung

Das Rohwasser muss für die einzelnen Aufbereitungsverfahren speziell behandelt werden. Folgende Parameter spielen hierbei häufig eine Rolle:

  • Härtegrad
  • Konzentration von Fremdstoffen
  • Schmutzpartikel
  • Oxidierende Stoffe

Fällung und Flockung von unerwünschten Bestandteilen

Zur Entfernung unerwünschter Bestandteile im (Ab-)Wasser wird häufig eine Fällungs- oder Flockungsstation mit anschließender Filtration vorgeschaltet. Diese dienen vornehmlich dazu, eine chemische Reaktion oder Agglomeration der Flockungsmittel mit den herauszulösenden Bestandteilen aus dem Wasser herbeizuführen und diese damit in einem hierfür bereitgestellten Behältnis sedimentieren zu lassen. Auch eine Veränderung des pH-Werts mit Hilfe von Chemikalien kann z.B. die Fällung von gewissen Schwermetallen begünstigen.

Desinfektion von Brauchwasser

Die kontinuierliche Desinfektion von Brauchwasser spielt insbesondere im Schwimmbadbereich eine sehr bedeutende Rolle. Hierbei kann das verschmutzte Wasser mit Hilfe einer Filtereinheit zur Grobstoffbeseitigung und der Zugabe einer Chlordioxidlösung oder einer konzentrierten Salzlösung sowie optional einer zusätzlichen UV-Bestrahlung dauerhaft aufbereitet werden, wodurch dem Badespaß nichts mehr im Weg steht.

Membranverfahren

Bei den Membranverfahren wird das Roh(ab)wasser als Edukt mit hohem Druck gegen eine feinporige Kunststoff-Membrane gedrückt, die wie ein sehr feiner Filter wirkt und dabei nur kleine Wassermoleküle passieren lässt. Der Aufbau der semipermeablen Membrane erfolgt meist in gewickelten Modulen, die sich in einem Druckrohr befinden. Das Produkt, das die Membrane passiert wird als Permeat bezeichnet. Die etwas größeren Moleküle, wie etwa die im Rohwasser gelösten Ionenkomplexe, Öle, kolloide Teilchen oder auch Spurenstoffe, können die Membrane nicht passieren und konzentrieren sich im Rückstand auf der Eduktseite auf. Die entscheidenden Parameter zur Dimensionierung dieser energieintensiven Bauteile sind der Durchsatzdruck, die Permeatmenge sowie das Rücklaufverhältnis. Durch die Umkehrosmoseanlage kann dabei nahezu reines Wasser mit einer sehr niedrigen Leitfähigkeit erzeugt werden. Im Folgenden sind die einzelnen Verfahren hinsichtlich ihrer Porengröße und den damit einhergehenden abscheidbaren Substanzen, sowie den erforderlichen Differenzdrücken aufgelistet:

VerfahrenMikrofiltrationUltrafiltrationNanofiltrationUmkehrosmose
Porengröße [10-3 mm]>0,1>0,01>0,001>0,0001
Druckdifferenzbereich0,1 – 2 bar0,1 – 5 bar3 – 20 bar10 – 100 bar

    Sie haben Fragen?

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Tasse aus.

    Allgemeine Informationen

    Telefonische Beratung unter:
    +49 (0)821 - 600 550

    Standort Friedberg
    EKK Anlagentechnik GmbH & Co. KG
    Marquardtstraße 11
    86316 Friedberg

    Öffnungszeiten:
    Mo - Do: 7:30 - 12:30 / 13:00 - 16:00 Uhr
    Fr: 7:30 - 13:00 Uhr

    Standort Ziemetshausen
    EKK Anlagentechnik GmbH & Co. KG
    Boschstraße 8
    86473 Ziemetshausen

    Öffnungszeiten:
    Mo - Do: 7:00 - 16:00 Uhr
    Fr: 7:00 - 12:00 Uhr

    Social Media
    Facebook
    Instagram