Umkehrosmoseanlagen als Alternative zu Ionenaustauschern

Betreiber von VE-Wasser-Anlagen, die mit Ionenaustauschen arbeiten, werden momentan mit erheblichen Problemen konfrontiert: Zum einen sind dies volatile Preise von Regenerationschemikalien, aber vor allem auch Versorgungsengpässe, wie derzeit bei Salzsäure.

Ziel der Betreiber ist es, fortlaufend VE-Wasser mit hoher Qualität zu produzieren, Ausfälle anderer Produktionsbereiche zu vermeiden und die operativen Kosten niedrig zu halten. Die Lösung hierzu findet sich in mobilen Umkehrosmoseanlagen.

Mobile Umkehrosmoseanlagen arbeiten mit einem sog. Wickelmodul: dieses ist aufgebaut aus einem Permeat-Sammelrohr, das mit einer Membran spiralförmig umwickelt ist. Die Trennwirkung beruht hier darauf, dass darin enthaltene, störende Wasserinhaltsstoffe wie z. B. Salze aufgrund ihres schlechteren Lösungsverhaltens zurückgehalten werden. Wasser hingegen wird sehr gut im Membranmaterial gelöst und diffundiert durch die Membran hindurch.

Umkehrosmose mit Wickelmodul

Vorteile einer mobilen Umkehrosmoseanlage:

Kontaktieren Sie uns, um Ihren Bedarf mit uns abzustimmen.

    Sie haben Fragen?

    [cf7ic]

    Allgemeine Informationen

    Telefonische Beratung unter:
    +49 (0)821 - 600 550

    Standort Friedberg
    EKK Anlagentechnik GmbH & Co. KG
    Marquardtstraße 11
    86316 Friedberg

    Öffnungszeiten:
    Mo - Do: 08:00 - 12:00 und 13:00 - 16:00 Uhr
    Fr: 08:00 - 13:00 Uhr (14-tägig)

    Standort Ziemetshausen
    EKK Anlagentechnik GmbH & Co. KG
    Boschstraße 8
    86473 Ziemetshausen

    Öffnungszeiten:
    Mo - Do: 08:00 - 12:00 und 13:00 - 16:00 Uhr
    Fr: 08:00 - 13:00 Uhr (14-tägig)

    Social Media
    Facebook
    Instagram